Johann N. Mika

Johann N. Mika

Ein Sportler, der in Sachen Trinkwasser unterwegs ist.

Mika Sensei (jap. Lehrer) sagen die Studenten, die sich mit japanischen Kampfkünsten beschäftigen, zu mir. Mein Name ist Johann Norbert MIKA. Ich kam Ende der 80er Jahre nach Deutschland, es folgten Sprachschulen und natürlich mein erster Job in einer großen Firma als Dreher und Schleifer. Eines Tages sprach mich ein Mann an, ob ich an einer Nebentätigkeit bei einer Versicherung interessiert wäre. Ich sagte zu und so begann mein Leben sich zu verändern.

Ich absolvierte eine Ausbildung bei einer der größten Gesellschaften in Deutschland. Außendienst, das war mein neues Leben, Anfang der 90er Jahre hatte ich ein Team von ca. 70 Mitarbeitern, die ich bundesweit ausbildete und betreute. Dann kam der Traum von einem Leben im Süden und ich ging mit einem Geschäftspartner nach Spanien, um dort Motoryachten und Immobilien zu verkaufen.

Nach einem Jahr bekam ich ein Angebot aus London von einer Investmentfirma und hatte somit die Leitung der griechischen Unternehmensdirektion inne. Schnell übernahm ich auch noch die Leitung unserer polnischen und österreichischen Kunden, wo ich den Vertrieb aufbaute, bis ich Anfang des Jahres 2000 nach Deutschland zurückkam. Eines Tages bekam ich Besuch von einem Bekannten, der mir Geschichten übers Wasser erzählt hat. Das war der Anfang meiner Mission in Sachen Wasser!

So begann 2003 die Zusammenarbeit mit Herrn Gamon von der BestWater GmbH. Das Wasser hat alles verändert, meine Gesundheit hat sich verbessert, ich bin nicht mehr so anfällig für Krankheiten wie früher und meine Kondition und Ausdauer verbesserten sich. Ich trinke drei bis vier Liter pro Tag und als aktiver Sportler weiß ich, wovon ich rede. Ich konnte auch viele meiner Freunde von meinem Lieblingswasser überzeugen, darunter auch einen Boxweltmeister, einen fünffachen Weltmeister im Kickboxen und auch viele Freunde und hoch graduierte Meister aus dem Kampfsportbereich, die es zu schätzen wissen, ein sauberes und gesundes Wasser zu genießen.

Meine Aufgabe ist es, den Traum von sauberem und reinem Trinkwasser jedem zugänglich zu machen, vor allem Kindern. Ich setze mich für die Gesundheit ein. An dieser Stelle bedanke ich mich bei Frau Lidia Gamon und bei meinem besten Freund, Herrn Josef Gamon, und der Firma BestWater GmbH dafür, dass ich die Chance bekommen habe für BestWater zu arbeiten. Und auch dafür, dass Sie meine Kampfkunst-Veranstaltungen unterstützen: Herzlichen Dank!  Dort, wo KoKoDo Ju Jutsu trainiert wird, ist BestWater in der Nähe.

Kampfkünstler Mika – volle Kontrolle mit BestWaterIch studiere Kampfkunst seit über 27 Jahren und betreue zurzeit zwei Schulen in Deutschland. Ich bin Vertreter zweier japanischer Organisationen: KoKoDo Kyu Shin Kai (trad. Ju Jutsu) und Enbukan (alte jap. Schwertschule). Für mich ist es sehr wichtig, dass die Sportler wie auch andere Freunde das Lebensmittel Nr. 1 in der Form genießen können, wie ich das tue. Danke BestWater! Bis jetzt war ich in Mannheim aktiv, das hat sich jetzt etwas verändert. Ich bin vor Kurzem nach Bonn umgezogen, um mit meiner großen Liebe, der Evelyn, neu anzufangen. Der Neuanfang wird sowohl privat wie geschäftlich sein. Die Menschen in Bonn haben auch das Recht, ein sauberes und gesundes Wasser zu trinken. Ich habe jetzt begonnen, in der Region einen neuen Vertrieb aufzubauen und gleichzeitig die Kampfkunstschule Nr. 3 eröffnet.

Lieber Leser, liebe Leserin, ich bedanke mich, dass ich hier etwas von mir schreiben durfte. Denken Sie immer daran, das Wasser von BestWater wird Ihr Leben verändern, so wie es meines veränderte. Es war Liebe auf den ersten Schluck!!!
Mit sportlichem Gruss
Johann N. Mika