Nach dem Motto «Gemeinsam statt Einsam» ist in der Bevölkerung gegenwärtig eine Bewegung ins Leben gerufen worden und sorgt für Verwunderung: Trinkwasser-Tankstellen, die die christliche Botschaft leben und bereitwillig und uneigennützig eines der kostbarsten Grundbedürfnisse für das Leben selbst verschenken, reines Wasser. Haben wir von Kind an gelernt, dass alles, was nichts kostet – auch nichts wert ist? Denken wir um…

Aber dieses Weltbild ist nicht nur christlich. Die Sonne differenziert nicht in ihrem Tun, wer Licht verdient und wer nicht, auch die Erde selbst gibt sich bereitwillig für jeden Menschen hin. Echte Liebe ist bedingungslos. Und wenn jemand bedingungslos gibt, ist es ein Akt der Liebe. Dieses Prinzip der Trinkwasser-Tankstellen wird hier nicht nur besprochen, sondern mit einem nachhaltig gesunden Produkt auch umgesetzt und vorgelebt.

 

Ist unser Leitungswasser gesund?

Wir wissen ja alle, dass unsere Leitungs-, Mineral- oder Quellwasser optisch einen guten Eindruck hinterlassen. Die unglaublichen Reinigungsarbeiten einer Kläranlage können an dieser Stelle zwar nicht hoch genug eingeschätzt werden, allerdings ist bekannt und wird auch nicht bestritten, dass vielerlei Stoffe nicht aus dem Wasser zu filtern oder zu binden sind. So verbleiben z.B. Hormone, Medikamentenrückstände, Nanopartikel, Kosmetikstoffe, Herbizide, Pestizide, Fungizide, Schwer- und Leichtmetalle, chemische Rückstände, Fluor, Chlor, Radionuklide usw. im Wasser – was leider unsere Entschlackungsfähigkeit und damit Gesundheit massiv beeinträchtigt.

 

Wasser ist lebensnotwendig

Aus komplementärmedizinischen, chemischen und biophysikalischen Gründen ist es von grosser Bedeutung, sich in Selbstverantwortung mit dem Stoff WASSER auseinander zu setzen. Zumal der Mensch zu ca. 70 % selbst aus Wasser besteht, folglich Gesundheit auch zu mindestens 70 % mit der Qualität des Wassers zu tun hat, welches wir täglich trinken. Das QuantiSana GesundheitsZentrum hat bei über 400 schweizweiten Messungen festgestellt, dass leider kaum eines der vorgefundenen Wässer in der Lage ist, die Hauptaufgabe des Wassers, nämlich die der Transportfähigkeit zum Zweck der aktiven Entschlackung zu erfüllen.

Trinkwasser-TankstellenFärbt man mit einem Lösungsmittel die Schadstoffe aus, ist das Wasser alles andere als klar.

 

Tanken Sie gesundes Wasser!

Aus diesem Grund haben das Schweizer Fernsehen «Schweiz 5», das Sendeformat «TimeToDo.ch», die Firma «BestWater» und als Initiator das «QuantiSana GesundheitsZentrum AG» entschieden, gemeinsam ein Trinkwasser-Tankstellen-Konzept aufzubauen. Der Bevölkerung in der Schweiz wird damit reines, energiereiches Trinkwasser kostenlos zur Verfügung gstellt.

In einem Jahr ist entstanden, was kaum jemand geglaubt hat: Von 200 angefragten Menschen, die über ein Gerät für sauberes Wasser verfügen, stehen 100 bereitwillig für die Umsetzung dieser Idee ein. Jeder zweite innerhalb dieser Gruppe von Menschen ist bereit, Menschen mit Wasser zu beschenken. An solchen Ideen kann man erkennen, dass die Menschheit in ihrer Menschlichkeit in tiefere Erkenntnis der Christus-Liebe hinein-schwingt und lernt, dies zu verstehen und umzusetzen. Interessant ist zu sehen, wie sich nun Scharen von Menschen um die Tankstellen herum treffen, kommunizieren,

Gleichgesinnte sich austauschen können und Freundschaften entstehen. Wie früher…, da hatte man sich auch noch am Dorfbrunnen getroffen, kennengelernt und sich ausgetauscht. Liebe, Leben Wassertankstellen Klickbuttonund Wasser – das sind nicht nur einzelne Wörter, sondern gehören zusammen und sind EINS.

Unter www.quantisana.ch finden Sie weitere Informationen zum Thema, Button am Schweizer Wappen anklicken!

 

 

Hier als PDF zum Download: Quantisana