TimeWaver KompetenzZentrum LogoTimeWaver Home

 

TimeWaver Home – das Mikrostrom-Gerät für Patienten Zuhause

Der TimeWaver Home ist ein vollständiges Mikrostromgerät mit 21 Festprogrammen zu unterschiedlichen Indikationen. Darüber hinaus sind sieben automatisierte Festprogramme mit dem Protokoll nach Nuno Nina integriert, die zur systemischen Anwendung eingesetzt werden können. Die Systemische Therapie nach Nuno Nina ist schulmedizinisch nicht anerkannt. Sie gehört in den Bereich der Alternativmedizin und stellt eine bioenergetische Balancierung dar.

Der TimeWaver Home ist durch einen geschulten TimeWaver Frequency Therapeuten vollständig programmierbar, so dass für Patienten individuelle Programme und Zyklen erstellt und überspielt werden können. Das für den Heimgebrauch konzipierte Gerät eignet sich für die ganze Familie und ist in seiner Handhabung sehr leicht erlernbar.

Viele einfach zu wählende Festprogramme im Gerät machen die Anwendung zu einem Kinderspiel:

Schmerzen

  • Schmerzen allgemein
  • Gelenke
  • Rücken
  • Ischias
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Zahn/Kiefer
  • Regelschmerzen

 

Wunden, Haut

  • Wundheilung
  • Akne Vulgaris
  • Lippenherpes

 

Gehirn, Psyche

  • Ängste/Depression allgemein
  • Lernförderung
  • Entwöhnung
  • Schlafstörungen
  • Stress

 

Energie

  • Narbenentstörung
  • Hand zu Hand Anwendung

 

Der “Nuno Nina Goldzyklus”

Bei den 7 Programmen des “Nuno Nina Goldzyklus” kommt die gesamte Intelligenz des TimeWaver Home-Systems zum Einsatz. In 5 Therapieschritten werden die zur Anwendung kommenden Frequenzen ständig „live“ aus dem Informationsfeld abgefragt. Ihr Körper bekommt auf diese Weise genau die Frequenzen, die er momentan gerade braucht. Dem “Nuno Nina Goldzyklus” liegen die 130.000 Goldfrequenzen zugrunde, die Nuno Nina selbst aus jahrelanger klinischer Erfahrung zusammen getragen hat:

  • Pure
  • Care
  • Balance
  • Being
  • Energy
  • Relax
  • Release

 

Digitale Homöopathie

Eine Besonderheit des TimeWaver Home-Systems ist die Programmgruppe, die die Frequenzen von Informationsmitteln enthält, so dass mit dem Gerät auch „digitale Homöopathie“ angewendet werden kann. Die Mittel werden schnell und einfach auf ein Glas Wasser aufgeschwungen! Sie können dafür aber auch leere Globuli verwenden, falls Sie das möchten. Die Zusammensetzung der Informationsmittel entspricht einer gut ausgestatteten homöopathischen Hausapotheke.

 

Digitale Bachblüten

Die Anwendung von Bachblüten ist eine der bekanntesten, beliebtesten und am leichtesten selbst anzuwendenden Verfahren in der komplementären Medizin. Entwickelt wurde es von dem britischen Arzt Dr. Edward Bach vor etwa 80 Jahren. Er hatte sich zuvor intensiv mit der Homöopathie beschäftigt, trotzdem haben Bachblüten nichts mit Homöopathie zu tun und sind auch kein Bestandteil der Pflanzenheilkunde oder Phytotherapie.

Die Anwendung der Bachblüten-Essenzen mit dem TimeWaver Home-System ist wesentlich einfacher und praktischer, sie funktioniert durch „Aufschwingen“, ähnlich wie die digitale Homöopathie.

Wenn Sie Interesse an einer Vorführung oder an weiterführenden Informationen haben, wenden Sie sich an unseren Support.

 


 

Hinweis: Wissenschaft und Schulmedizin erkennt die Existenz von Informationsfeldern, deren hier aufgeführte medizinische Bedeutung und TimeWaver Frequency und TimeWaver Home nicht an. Ebenso sind die hier beschriebenen Anwendungen von der Schulmedizin nicht anerkannt aufgrund fehlender Nachweise im Sinne der Schulmedizin. Es handelt sich bei den Anwendungen lediglich um Therapieoptionen.

Frequenztherapie und die verschiedenen Anwendungsbereiche, z.B. Craniale Elektro-Stimulation, Frequenztherapie nach Clark und Rife, Mikrostrom-Therapie (MST), Galvanische Feinstromtherapie (GFT) oder Transcraniale Stimulation (TCS) werden von der Schulmedizin nicht anerkannt. Ob diese Therapieansätze eine relevante physiologische Wirkung für den Betroffenen haben, ist im Rahmen der Therapiehoheit des Therapeuten zu entscheiden.

Zu der systemischen Therapie nach Nuno Nina gehörende Analysen auf der Informationsebene sind keine medizinischen Diagnosen. Sie sind aufgrund der Natur des Informationsfeldes und der zugrunde liegenden Analysemethode wissenschaftlich und schulmedizinisch nicht anerkannt.