Krankenhausaufenthalt in der Spezialklinik Neukirchen

 

Behandlungskonzept

Seit Jahren bietet die Spezialklinik Neukirchen ein komplexes Diagnose- und Therapieprogramm zur dauerhaften Beschwerdefreiheit bei Allergien, Haut- und Umweltkrankheiten.

Das wissenschaftlich dokumentierte, ganzheitsmedizinische Behandlungskonzept der Klinik basiert auf einer cortisonfreien Therapie unter besonderer Berücksichtigung von individuellen Belastungsfaktoren, insbesondere der Analyse von Schadstoffen im Organismus (z. B. durch Schwermetalle und Holzschutzmitteln).

 

In enger Zusammenarbeit mit dem Patienten unterstützt unser cortisonfreies Salben- und Pflegeprogramm den Genesungsprozess. Besonders für die Behandlung unserer kleinen Patienten geben wir Anregungen und Tipps, die den Alltag auch bei einer akuten Erkrankung erleichtern.

 

Die aktive Teilnahme am bewegungstherapeutischen Begleitprogramm, z. B. das Erlernen anerkannter Entspannungstechniken wie Autogenes Training, Yoga oder Progressive Muskelentspannung verhilft zur nötigen neurovegetativen Harmonisierung. Unser Trainingsangebot für Kinder unterhält die jungen Patienten zudem durch viele spielerische und kreative Komponenten. Sowohl Einzel- als auch Gruppengespräche mit erfahrenen Psychologen behandeln das Zusammenspiel von körperlichen und seelischen Vorgängen und gehen auf alle Aspekte ein, die den Patienten am Herzen liegen.

 

Eine Reihe von Untersuchungen hat gezeigt, daß vor allem bei Allergikern und Umweltkranken verschiedene Bestandteile des Rauches, einschließlich Nikotin, und Bestandteile von Duftstoffen (Waschmittel, Weichspüler, Kosmetika, Deo, After Shave, Haarspray, Duftsprays, Seife, Shampoo etc.) zu einer Verschlechterung verschiedener Symptome führen. Deshalb ist die Klinik rauch-, alkohol- und duftstofffreie Zone. Für unsere Raucher steht im Garten des Klinikgeländes ein Pavillon zur Verfügung.

 

Status der Spezialklinik Neukirchen

Die Spezialklinik Neukirchen ist ein staatlich konzessioniertes Akutkrankenhaus und von allen Krankenkassen in der Bundesrepublik durch einen Versorgungsvertrag anerkannt (§109 SGB V). Grundlage sind u. a. die §§ 2 und 39 SGB V. Danach führt die Spezialklinik Neukirchen die ärztliche verordnete Krankenhausbehandlung durch.

 

Wir sind keine Kuranstalt oder Rehabilitationseinrichtung im Sinne des § 111 SGB V, aber auch keine gemischte Anstalt gemäß § 4 Abs. 5 MB/KK 76, die Sanatoriumskuren durchführt.

 

Gemeinschaftsordnung

Die Klinik hat eine Gemeinschaftsordnung erlassen, deren Einhaltung für alle Patienten und Begleitpersonen bindend ist. Sie erhalten diese am Aufnahmetag mit der Hausordnung.

 

Notwendigkeit der stationären Behandlung

Die Spezialklinik Neukirchen ist gemäß § 39 SGB V verpflichtet, bei Ihrem Erscheinen in unserem Hause durch eine medizinische Untersuchung festzustellen, ob die stationäre Unterbringung notwendig ist oder die ambulante Behandlung ausreicht.

 

Dies gilt sowohl bei Kassen- wie auch bei Privatpatienten, die mit einer Kostenübernahmeerklärung ihrer Krankenkasse erscheinen.

 

Sollte sich z. B. Ihr Krankheitsbild nach Ihrer Anmeldung bei uns gebessert haben, empfehlen wir, eine Woche vor dem geplanten Aufnahmezeitpunkt unsere Patientenverwaltung, Tel. 09947/28102, anzurufen.

 

Verordnung von Krankenhausbehandlung

Die Verordnung von Krankenhausbehandlung (Einweisungsschein) Ihres behandelnden Arztes ist unbedingt mitzubringen. Diese darf vom Aufnahmetag in unserer Klinik aus gesehen nicht älter als eine Woche sein.

 

Kassenpatient

Nach dem mit den Krankenkassen geschlossenen Versorgungsvertrag werden die Kosten der stationären Krankenhausbehandlung direkt mit Ihrer Krankenkasse (wie z. B. AOK, IKK, BKK, BEK-GEK, DAK etc.) abgerechnet.

 

Wahlleistungen wie Telefon (0,75 € Grundgebühr tgl. zuzüglich Einheiten), TV (kostenlos) oder Einzelzimmer (34,– € tgl.) sind möglich. Die Mehrkosten gehen zu Lasten des Patienten, wobei ein Einzelzimmer bereits bei der Terminvereinbarung beantragt werden muss. Das Einzelzimmer ist für jeweils 10 Tage per Vorauszahlung (in bar oder per Abbuchungsermächtigung) zu begleichen.

Kassenpatienten mit privater Zusatzversicherung für Einzelzimmer sollten vor Beginn der Krankenhausbehandlung klären, ob und ggfs. welche Kosten die Zusatzversicherung übernimmt. Die Abrechnung der Wahlleistungen erfolgt direkt mit dem Patienten.

 

Patienten, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, zahlen von Beginn der stationären Krankenhausbehandlung innerhalb eines Kalenderjahres 10,– € täglich für maximal 28 Tage im Jahr an die Spezialklinik Neukirchen, die diesen Betrag an die Krankenkasse weiterleitet (vgl. § 39 Abs. 4 SGB V). Der Eigenanteil muß am Ende des Aufenthaltes in bar beglichen werden.

 

Privatpatient/Selbstzahler

Patienten, die nicht Kassenpatienten sind, wie z. B. Privatpatienten oder Beihilfeberechtigte, gelten als Selbstzahler. Die Kosten des Krankenhausaufenthaltes werden direkt mit dem Patienten abgerechnet. Aufnahme- und Entlassungstag werden als einen Tag berechnet.

 

Selbstzahler, die zu 100 % bei einer privaten Krankenversicherung versichert sind, haben bei der Aufnahme und jeweils alle 10 Tage danach eine Vorauszahlung zu leisten, wobei unser täglicher Pflegesatz z. Zt. bei 209,30 € zzgl. einem einmaligen Zuschlag (Ausbildungs-, DRG- und Systemzuschlag) in Höhe von 75,44 € liegt. Dies ist möglich in Form von Barzahlung, per Scheck, Überweisung im voraus oder per Abbuchungsermächtigung. In diesem Pflegesatz sind alle ärztlichen, therapeutischen und pflegerischen Maßnahmen sowie Unterkunft und Verpflegung enthalten.

 

Selbstzahler, die bei einer privaten Krankenversicherung und Beihilfe versichert sind, brauchen keine Vorauszahlung zu leisten.

 

Begleitperson

Die Erfahrung hat gezeigt, dass bei Kindern aufgrund des Therapiekonzeptes die Mitaufnahme einer Begleitperson bis zum 14. Lebensjahr notwendig ist. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass die Zahlung von Krankengeld bei Erkrankung eines Kindes nach § 45 SGB V Abs. 1 nur bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres erbracht wird. Die weitere Zahlung obliegt der Kulanz der Krankenkasse.

 

Ferner können auch Kinder als Gastkinder aufgenommen werden (z. B. wenn die Mutter oder das Geschwisterchen als Patient in unserer Klinik ist). Dies ist jedoch bei der Terminvereinbarung unbedingt anzugeben. Gastkinder kosten 15,– € täglich für Unterkunft und Verpflegung und 7,50 € nur für Unterkunft.

 

Begleitpersonen für Erwachsene sind nur bei medizinischer Notwendigkeit, wie z. B. bei Blindheit oder Behinderung des Patienten, möglich. Diese medizinische Notwendigkeit muß jedoch vom einweisenden Arzt bestätigt werden.

 

Nachdem Besucher unserer Patienten jederzeit in der Spezialklinik Neukirchen willkommen sind, da dies auch zum Wohlbefinden und damit zur Genesung beiträgt, können folgende Pensionen in und um Neukirchen empfohlen werden:

 

Pension Haus am Berg (Telnr. 09947/2184)

Pension Sperl (Telnr. 09947/1259)

Kolmsteiner Hof, Fam. Stumreiter ( Telnr. 09947/444)

Gasthof-Pension Schamberger (Telnr. 09947/1661)

Gasthof zum Bach (Telnr. 09947/12 18)

Gasthof zur Linde (Telnr. 09947/902485)

 

Wahl der Häuser Neukirchen und Rötz

Die Unterbringung in unseren Häusern erfolgt, je nach Kapazität, wie folgt:

 

Haus Neukirchen:

– Kinder mit Begleitpersonen

– Erwachsene mit Hautproblemen und Allergien

– Erwachsene mit Umwelterkrankungen

 

Haus Rötz:

– Erwachsene mit Hautproblemen und Allergien

– Erwachsene mit Umwelterkrankungen

 

Terminbestätigung

Entsprechend Ihres geschilderten Krankheitszustandes haben wir uns bemüht, für Sie so schnell wie möglich einen Aufnahmetermin zu finden, der nach Möglichkeit eingehalten werden sollte. Wenn Sie daran gehindert werden, dann teilen Sie uns dies bitte unverzüglich telefonisch (Telnr. 09947/28102) mit. Falls wir den Termin verschieben müssen (solche Fälle sind selten, sie kommen aber vor), erhalten Sie ebenfalls unverzüglich Bescheid.

 

Anreise

Nutzen Sie die Möglichkeit der Deutschen Bundesbahn, werden Sie dort gerne beraten.

 

Falls für Sie in Neukirchen b. Hl. Blut ein Zimmer reserviert ist, fahren Sie mit dem Auto über Nürnberg oder Regensburg nach Cham und über Furth im Wald nach Neukirchen b. Hl. Blut. Die Bahnverbindung erfolgt über Nürnberg, Schwandorf nach Furth im Wald. Mit dem Taxi fahren Sie dann noch ca. 14 km nach Neukirchen b. Hl. Blut. Taxen stehen vor dem Bahnhof bereit, Busverbindungen sind relativ selten möglich. Als Taxiunternehmen können wir das Taxiunternehmen Hierl (Telnr. 09947/2385) empfehlen, welchen Sie auch im Vorfeld schon bestellen können.

 

Patienten, die im Hause Rötz untergebracht werden, fahren bei ihrer Anreise mit dem Auto ebenfalls über Nürnberg, Straubing oder Regensburg nach Cham, dann auf der B22 Richtung Weiden bis Rötz. Für die Anreise mit der Bahn erfolgt die Anschlussverbindung über Nürnberg, Schwandorf nach Cham (Opf.) und anschließend mit dem Taxi ca. 23 km nach Rötz. Als Taxiunternehmen können wir hier die Fa. Möllenbeck (Telefonnr. 09971/202 72, Mobil 0172/837 53 16) empfehlen.

 

Auch wenn Sie aus größerer Entfernung anreisen, bitten wir Sie, am Aufnahmetag zwischen 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr im Hause einzutreffen, damit das Aufnahmegespräch und die Betreuung durch Ihren zuständigen Arzt noch begonnen werden kann. Ganz gleich, welches Verkehrsmittel Sie verwenden, die Spezialklinik Neukirchen wünscht Ihnen eine gute Anreise.

 

Krankenversicherungsscheckkarte

Die Krankenversicherungsscheckkarte ist unbedingt mitzubringen.

 

Medikamente

Medikamente, welche Sie regelmäßig einnehmen müssen, wie z. B. bei Herz- oder Schilddrüsenerkrankungen, bitten wir mitzubringen.

 

Arztberichte

Laborbefunde, Röntgenbilder, Allergietests, Entlassberichte von früheren Krankenhausaufenthalten oder andere medizinische Aufzeichnungen bitten wir, sofern Sie uns im Vorfeld noch nicht übersandt wurden, mitzubringen.

 

Bekleidung

Die Häuser der Spezialklinik Neukirchen liegen im Oberen Bayerischen Wald, in einem Naturschutzgebiet, dass sich großer Beliebtheit auch bei Urlaubern erfreut. Sie erleben hier noch eine intakte Landschaft. Ihre Kleidung sollte dem angepasst sein: legere, ältere Kleidung wie z. B. Jeans, Pulli, T-Shirt, Unterwäsche. Ältere Wäsche wird vor allem Patienten mit einer Hauterkrankung empfohlen, da sich manche Salben nur schwer entfernen lassen. Denken Sie auch an einen Bademantel, Jogginganzug, Hausschuhe sowie Hygieneartikel. Handtücher werden aus hygienischen Gründen seitens der Klinik nicht gestellt und sind mitzubringen. Hautpatienten werden zusätzlich mit der klinikeigenen Wäsche ausgestattet, so dass den Patienten empfohlen wird, nicht allzuviel mitzubringen.

 

Waschmaschinen und Trockner stehen gegen geringe Gebühr zu ihrer Verfügung, wobei duftstofffreies Waschmittel von Seiten der Klinik, ebenfalls gegen geringe Gebühr, gestellt wird. Wir bitten daher um Ihr Verständnis, daß kein eigenes Waschmittel benutzt werden darf. Bringen Sie daher bitte gut waschbare und trocknergeeignete Kleidung mit, da das Aufhängen von Wäsche im Haus aus hygienischen Gründen nicht erstattet ist.

 

Geld und Wertgegenstände

Geld und Wertgegenstände können Sie für die Dauer Ihres Aufenthaltes in einem Schließfach in unserer Anmeldung für eine einmalige Gebühr von 3,– € hinterlegen.

 

Aufenthalt mit Kindern

Hier müssen z. B. Fläschchen, Fläschchenwärmer, Wasserkocher, Babyfon oder Windeln mitgebracht werden, wobei Sie hier im Ort die Märkte Rewe, Netto oder Schlecker vorfinden, die bequem zu Fuß erreichbar sind. Ein Kinderwagen kann ebenfalls mitgebracht werden. Wasserkocher, Mikrosterilisatoren, Mikrowelle, Geschirr oder Kühlschrank sind in unserer Teeküche vorhanden. Thermoskannen können bei unseren Stationsschwestern ausgeliehen werden.

 

Post und Briefmarken

Sie können sich die Post gerne in die Klinik nachsenden lassen. Hierzu müssen Sie lediglich bei der Post einen entsprechenden Nachsendeantrag stellen.

 

Briefmarken zum Versenden Ihrer Post können in unserer Klinik nicht erworben werden, jedoch bei der nächsten Poststelle, welche sich in der „Rewe“, ca. 5 Gehminuten entfernt, befindet. Frankierte Post kann in unserer Anmeldung abgegeben werden.

 

Kopfhörer

Der TV auf Ihrem Zimmer funktioniert nur mit Kopfhörern. Sie können diesen jederzeit in unserer Anmeldung kaufen (2,00 €). Da hier jedoch auch Kopfhörer von CD-, MP3-Playern oder Ipod funktionieren, können diese auch mitgebracht werden.

 

Kleingeld

Wir weisen Sie im Vorfeld auch darauf hin, daß Sie sowohl für unseren Wasserautomaten als auch für die Waschmaschinen und Trockner Kleingeld benötigen (0,10 €, 0,20 €, 0,50 € und 1,00 €). Wechselgeld bekommen Sie auch in unserer Verwaltung.
Bank
In der Gemeinde Neukirchen b. Hl. Blut befinden sich Bankfilialen der Sparkasse, der Raiffeisenbank, der Postbank sowie der Commerzbank.

 

Beurlaubung

Beurlaubungen aus der stationären Krankenhausbehandlung sind nur in Ausnahmefällen und für maximal 24 Stunden möglich. Die Entscheidung hierüber obliegt Ihrem Stationsarzt. Die Klinik kann keine Haftung für während einer Beurlaubung entstehenden Personen- oder Sachschäden der Patienten übernehmen.

 

Essen

Das Küchenteam gewährleistet eine abwechslungsreiche und schmackhafte Speisenfolge unter Beachtung der ärztlichen und ernährungswissenschaftlichen Grundsätze. Im Interesse Ihrer Genesung muß diese individuell auf Sie abgestimmte Diät eingehalten werden, d. h., außerhalb der Klinik dürfen weder Getränke noch Speisen zu sich genommen werden.

 

Klinikalltag

In Ihrem Krankenzimmer stehen Ihnen ein Bett, ein Nachtkästchen und ein Kleiderschrank zur Verfügung, in dem Sie Ihre persönlichen Dinge unterbringen.

Die Mahlzeiten werden von den Patienten in einem Speisesaal eingenommen, wobei hier ein Speiseraum für Erwachsene sowie ein Speiseraum für Mütter und Kinder zur Verfügung steht.

Die Nachtruhe beginnt um 22.00 Uhr.

 

Parken

Für Patienten und Besucher stehen Parkplätze vor der Klinik zur Verfügung. Auch Langzeitparken ist dort möglich.

 

Sport

Nachdem die Patienten während des Aufenthaltes aufgrund unseres Behandlungskonzeptes nicht stark schwitzen sollten, werden keine Sportmöglichkeiten bzw. Fitnessgeräte angeboten. Es finden jedoch Entspannungsmaßnahmen wie Yoga oder autogenes Training statt. Hierfür dürfen wir Sie aus hygienischen Gründen bitten, Ihre eigene Yogamatte mitzubringen.

 

Wünsche, Anregungen, Kritik

Die Mitarbeiter möchten Ihnen den Aufenthalt in unserer Spezialklinik so angenehm wie möglich gestalten. Sollte es dennoch einmal vorkommen, dass Sie mit uns nicht zufrieden sind, haben wir auch dafür Verständnis. Ihre Anregungen sind uns immer „willkommen“ und helfen uns, unseren Service zu verbessern. Gerne stehen wir Ihnen hierfür zur Verfügung.