1. Steffi Pauli, Ellefeld, 57 Jahre


Ich bin seit 14 Jahren chronisch krank. Muss während dieser langen Zeit verschiedene Medikamente, besonders Schmerzmittel einnehmen.Damit mein Magen alles verkraftet, komme ich nicht ohne magensaftresistente Tabletten aus. Sodbrennen waren an der Tagesordnung. So greife ich nach jedem Strohhalm. Auf Empfehlung wurde ich auf “dieses Wässerchen” ICEIS aufmerksam und habe es  gekauft und regelmäßig 14 Tage getrunken. Das Resultat, ich hab kein Sodbrennen mehr und die trägen Innereien sind auch gut in Bewegung gekommen.  Dank von dem Wasser. Nach jahrelangen Beschwerden hätte ich nicht damit gerechnet, einen Erfolg mit – nur einem “speziellen Wasser” zu haben. So kann ich es nur weiterempfehlen, probieren muß jeder ganz persönlich und sich positiv überraschen lassen. Ich selbst trinke seitdem täglich “ICEIS” und fühle mich sehr viel besser,trotz chronischer Krankheit.

Danke und viel Erfolg ! Steffi Pauli


2. Joachim Dettler, Chemnitz 52 Jahre


Mir wurde das Wasser von Thomas Kunad empfohlen. Es ist das einzige Wasser, das ich ohne Sodbrennen trinken kann.

Mit freundlichen Grüßen

Joachim Deutler


3.Paul Ullmann, Bautzen


Hallo Herr Kowitz,

ich bin auf ihr Wasser 1Tag vor meiner Entschlackungskur gestoßen und da ich in diesem Zeitraum nur Wasser und nichts anderes zu mir nehme habe ich mir ihr Wasser sozusagen “gegönnt”. Da es wichtig ist das der Körper in diesem Zeitraum auch Mineralien erhält. Es ging mir auch deutlich besser als bei meiner ersten Körper Regenerierung nenne ich es jetzt mal. Wo ich nur Leitungswasser zu mir genommen habe. Beim nächsten mal werde ich es mir definitiv wieder zum fasten oder entschlacken gönnen.

Frische Grüße aus Bautzen  Paul Ullmann


4.Helge Klemm, Chrimmitschau, 56


„Ich kann dieses Wasser für alle die unter Sodbrennen leiden nur weiter empfehlen.“

Ich habe Herrn Klemm auf der IGW BerlinJanuar 2014 kennengelernt, er litt unter starkem Sodbrennen. Seit er mein Wasser getrunken hat, sind seine Beschwerden nahezu weg und er bestellt das Wasser regelmäßig bei mir.


5.Erika Fischer, Lichtenstein/Sa. 69


Seit ich das Gletscherwasser von ICEIS trinke , ist mein Sodbrennen so gut wie weg. Ich habe viele Medikamente probiert – ICEIS hilft super.


6.Gaby Lorenz, Zwota, 46


Frau Lorenz hatte vor 6 Jahren eine schwere allergische Erkrankung, die auf einer Lebensmittelunverträglichkeit basierte. Von den behandelnden Ärzten

wurden ihr sehr starke Medikamente verschrieben, da die Ursache der Erkrankung nicht festgestellt wurde. Diese Medikamente haben eine massive Schleimhautverätzung hervorgerufen (vom Mund bis zum Darm) und sie konnte sich kaum noch ernähren. Eine Heilpraktikerin hat die Lebensmittelunverträglichkeit als Ursache festgestellt und seitdem kann sie sich vorsichtig mit bestimmten Lebensmitteln wieder ernähren. 

Trotzdem hatte sie bei der geringsten Anspannung Muskel- und Kopfschmerzen, sie arbeitet als Sekretärin. Sie trank bis letztes Jahr nur artesisches Wasser aus der Apotheke. Im Mai 2013 erfuhr sie von unserem Wasser und hat einen Pack gekauft zum Probieren. Am nächsten Morgen rief sie an und sagte, dass es für sie wie ein Wunder ist: sie hatte an dem gesamten Tag und in der Nacht überhaupt keine Beschwerden, nachdem sie unser Wasser getrunken hat. Seitdem kauft sie alle 14 Tage 10-15 Pack á 5 Liter und trinkt nichts anderes mehr. Auch wenn sie nicht vollkommen gesund ist, fühlt sie sich körperlich wesentlich besser als zuvor und kann z.B. auch wieder Fisch essen.


7. Gerd Orlamünder, Plauen, 56 


Herr Orlamünder ist seit 3 Jahren an Krebs erkrankt, er verweigert aber jegliche Chemotherapie und behandelt die Krankheit und die Symptome überwiegend mit alternativen Mitteln, wie Basenbäder, Sauerstofftherapie u.a.

Seit Anfang diesen Jahres trinkt er täglich unser Wasser in großen Mengen und ist überzeugt, dass er zwar den Krebs damit nicht besiegen kann, er aber in Verbindung mit den äußerlichen Anwendungen die Beschwerden abmildern konnte. Er hat in diesem Jahr schon fast 200 Boxen á 5 Liter für den Eigenbedarf gekauft. Er empfiehlt das Wasser inzwischen anderen Krebspatienten zur Entgiftung nach der Chemotherapie.


8. Conny Büdel, Halle, 44


Frau Büdel kauft seit Januar 2014 regelmäßig das Wasser, sie nimmt es vor allem zur Fastenkur und hat damit wesentliche Erfolge erzielt, sie hat merklich an Gewicht verloren und fühlt sich nach einer Fastenkur wie neu geboren.


9. Dr. Tassilo Lenk, Adorf/Vogtland, 67


Dr. Lenk ist der Landrat des Vogtlandkreises und Präsident des sächsischen Landkreistages.

Bis 1990 war er Veterinärmediziner.

Seit Mai 2013 kauft er regelmäßig unser Wasser, da er auch gelegentlich unter Sodbrennen leidet. Er ist vom medizinischen Standpunkt her überzeugt, dass der hohe pH-Wert und die niedrige Mineralisierung entscheidende Faktoren für die entsäuernde Wirkung des Wassers im Körper sind.

Seinem Engagement ist es zu verdanken, dass auch Stanislaw Tillich, Ministerpräsident Sachsens die Wirkung unseres Wassers getestet hat auf der IGW Berlin und davon überzeugt ist.


10. Marion Thomas, Reformhaus Bad Schlema


Frau Thomas war die Erste, die unser Wasser 2013 in das Sortiment eines Reformhauses aufgenommen hat. Sie ist vor allem von der Wirkung bei Entgiftung/Entschlackung überzeugt und berichtet, dass mindestens 3 Kundinnen das Wasser erfolgreich zur Entgiftung bei Chemotherapie eingesetzt haben.


11. Frau Prof.Dr. med.Yurdagül Zopf, Internistin, Ernährungsmedizinerin


Medizinische Klinik 1, Uni-Klinik Erlangen

„Wir finden das Wasser sehr lecker. Wir können gerne zwei Gruppen vergleichen. 1. Gruppe: Ihr Wasser. 2. Wasser: Anderes Wasser. Kollektiv: Gastritis Patienten.

Frau Prof. Zopf hat das Wasser getestet und wird in Kürze mit einem Test bei einem Teil ihrer Patienten, die unter Gastritis leiden, einsetzen. Zusätzlich wird das Wasser dann in der Klinik mittels speziellem Spender an die Patienten ausgeschenkt werden.


12. Urologische Praxis Dr.Brandt, Auerbach/Vogtl.


Seit 2013 wird das Wasser mittels Cooler an die Patienten ausgeschenkt, sie können es sich selbst zapfen. Es gibt nur positive Reaktionen, aber auch bei den Schwestern, da diese z.T. auch unter Sodbrennen litten und nun nach dem Kaffeetrinken ein Glas des Wassers trinken und keinerlei Beschwerden mehr haben.