EarthWaver® – Elektrische Potenziale im Körper ausgleichen

 

EarthWaver auf Bett - EarthWaver Produkte schützen Ihre Gesundheit vor Elektrosmog

Elektrosmog! Er ist in aller Munde und jeder weiss heute, dass er unserer Gesundheit schaden kann. Fakt ist jedoch, dass wir in unserer modernen Zeit mit diesem Elektrosmog leben müssen. So sind wir durch elektromagnetische Strahlen, durch Strommasten, Sendeanlagen, Computer und Handy förmlich aufgeladen. Unser Körper könnte diese elektromagnetische Aufladung durch den natürlichen Kontakt zur Erde ausgleichen. So wie bei einem Blitzableiter. Aber mir unserer modernen Lebensweise, in der wir in mehrstöckigen Gebäuden arbeiten und leben und isolierende Gummisohlen an den Schuhen tragen, haben wir uns von diesem natürlichen Kontakt abgeschnitten.

Eine einfache und wirksame Methode, wie wir den Kontakt mit der Erde wieder herstellen können, bieten unsere EarthWaver® Produkte. Hier nutzen wir lediglich die Erdleitung einer Steckdose, ohne dass Strom fliesst, um so die überschüssige Spannung auf der Haut abzuleiten. Dies geschieht durch einen einfachen physikalischen Vorgang. “Energie fliesst immer den Weg des geringsten Widerstandes” — und da der Widerstand der Haut deutlich höher ist als die der geerdeten Steckdose, fliesst diese galvanische, unnatürliche Spannung sofort ab. So wird der natürliche elektrische Zustand des Körpers wieder hergestellt, der Körper kann sich durch diese “Entspannung” wieder regenerieren.

 

Vorteile des Erdens

  • Stärkung der Selbstheilungskräfte
  • Der natürliche, physikalische Erdkontakt wird wieder hergestellt
  • Die elektrische Spannung des Körpers wird reduziert (sofort messbar!)
  • Eine Verminderung der galvanischen Aufladungsspannung der Haut (messbar) ermöglicht es den elektrischen Vorgängen im Körper, unbeein­flusster zu arbeiten

 

Die Wirkungen des Erdens auf die Gesundheit

 EarthWaver - die Schutzschirmwirkung des Erdens

 

Die Schutzschirmwirkung des Erdens

Der Nutzen des regelmässigen Erdens kann* sich positiv zeigen bei:

  • Rückenschmerzen
  • Verdauungsstörungen
  • Arthritis
  • Menstruationsbeschwerden
  • Entzündungsbedingten Erkrankungen
  • Chronischen Schmerzen
  • Schlafproblemen
  • Stress (Nervensystem und Stresshormone werden beruhigt)
  • Blutdruck- und Blutfluss-Problemen
  • Muskelverspannungen
  • Hormonellen Erkrankungen
  • Heilungsprozessen
  • Elektrosmog-Einfluss
  • Zur prophylaktischen Verbeugung von Krankheiten
  • Regeneration nach Intensivsport
  • Fettleibigkeit
  • Insulinresistenz
  • Geschwollenen Gelenken und Krampfadern
  • Ekzemen und Psoriasis
  • Nahrungsmittel- und Pollenallergien
  • Schilddrüsendysfunktion
  • Erektionsproblemen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Depressionen und Angstzuständen
  • Empfindlichen Zähnen
  • Schnarchen

* Für Studien und Veröffentlichungen hier klicken.

 

Wissenschaftliche Erklärung zur Aufladung und Entladung

Darum ist es wichtig, die Hautoberfläche von positiv geladenen Ionen zu befreien

Positiv geladene, nicht angeregte Ionen entstehen vorwiegend durch technischen Elektrosmog — sie weisen einen Mangel an Elektronen auf, haften an unserer Hautoberfläche und belasten unsere Körperfunktionen, indem sie anderen Molekülen ihre Elektronen entreissen.
Körperzellen benötigen eine gewisse elektrische Spannung, damit sie ihre Funktionen aufrecht erhalten können. Sinkt dieses Spannungspotential aus irgend einem Grund für längere Zeit ab, führt dies zu Erkrankungen.
Die galvanische Aufladungsspannung der Haut beträgt in natürlichem Zustand 0,1 Volt. Durch technischen Elektrosmog steigt dieser Wert rasch auf bis zu 20 Volt an, bedingt durch das Ansammeln positiver Ladungsträger (Ionen) auf der Haut, die infolge Isolation durch Schuhe, nicht geerdete Bauweise eines Hauses, Holzbetten, Parkettböden, Teppiche usw. nicht mehr zur Erde ableiten können. In Extremfällen, z.B. in einem Wasserbett, auf einer Sitzheizung, Handy am Ohr und via Aufladekabel mit der Steckdose verbunden — sind auch Werte bis zu 200 Volt messbar.
Da die Haut als Kondensatorschicht wirkt, ist der Körper gezwungen, ein Gegengewicht im Bereich der Hautinnenseite zu schaffen. Dies macht er, indem er negative Ladungsträger an die Stelle des Ungleichgewichts verschiebt — er verliert dadurch aber im Zwischenzellraum freie, angeregte Elektronen. Als Folge davon können die Membranpotentiale der Zellen von aussen her nicht mehr mit genügend Negativität versorgt werden, um das positiv geladene Kalium in der Zelle selbst zu halten. Wenn Kalium aus der Zelle austritt, sinken die Membranpotentiale im Extremfall von Minus 70 Millivolt bis auf Minus 20 Millivolt (auf diesem tiefen Niveau beginnen die schweren Krankheiten).
Um dies zu verhindern, ist es wichtig, die Hautoberfläche von positiv geladenen Ionen zu befreien, indem wir z.B. die EarthWaver Decke anwenden und uns öfter wieder mal barfuss in freier Natur bewegen. Der EarthWaver stellt keinen Faraday-Käfig dar, er soll nicht vor Wellen und Feldern abschirmen, sondern nur die abnorme Ansammlung von Ionen ableiten. Die Decke beinhaltet ein Netz von sehr leitfähigen Silberfäden, die einen minimalen elektrischen Widerstand aufweisen, der weit geringer ist als der des Körpers. So wird der Organismus entlastet, was man mittels energiemedizinischer Untersuchungsmethoden jederzeit nachweisen kann.

 

Film EarthWaver® – Elektrische Potenziale vom Körper ausgleichen

Warum es wichtig ist, die Hautoberfläche von positiv geladenen Ionen zu befreien.
Earthing – also die natürliche Erdung – nimmt die freien Elektronen von der Erde auf den Körper auf. Überschüssige elektrische Potenziale werden ausgeglichen und freie Radikale können dabei neutralisiert werden. Ihr Organismus kann sich wieder erholen und zu Kräften kommen und muss nicht ständig mit Fremdeinflüssen kämpfen.

 

Ausführliche Erläuterungen zu Earthing von Manfred Doepp finden Sie hier