Wasserfilter sind Keimschleudern? Nein, nur ganz bestimmte!

FAQ - BestWater oft gestellte Fragen

Wasserfilter wurden zuletzt medial als Keimschleudern betitelt. Mal wieder wurde wenig differenziert berichtet und es wurden einfach mal pauschal Wasserfilter ganz allgemein als unsinnig, unnütz und gefährlich betitelt. Dabei ist Wasserfilter längst nicht gleich Wasserfilter.

Bei den Schlagzeilen konnte einem schon angst und bange werden. „Wasserfilter im Test: Mehr Keime als vorher“, „Wasserfilter werden schnell zur Keimschleuder“ oder „Wasserfilter: Kein Schutz vor Legionellen“. Die Aussagen in den nachfolgenden Artikeln machen da weiter wo die Schlagzeilen aufgehört haben. Es wird berichtet, Wasserfilter seien unsinnig, da das Trinkwasser in Deutschland einwandfrei sei. Es gäbe „seit Jahrzehnten keinen Erkrankungsfall mehr durch Wasser aus den Wasserwerken“, erklärt Professor Franz Daschner, ehemaliger Direktor des Instituts für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene am Universitätsklinikum Freiburg gegenüber der Apotheken-Umschau.

Weiterlesen…


Mineralwasser als Mineralstoffquelle?

Geld sparen mit dem BestWater Filter

Mineralwasser als Mineralstoffquelle?

Es gibt viele Wasserkonsumenten in Europa und einigen anderen Ländern, die glauben, dass natürliche Mineralwässer medizinische Eigenschaften und andere gesundheitsrelevante Wirkungen haben. In Europa haben Wässer mit hohem Mineralstoffgehalt eine lange Tradition.

Die  WHO (World Health Organisation = Weltgesundheitsbehörde) hat hierzu eine geteilte Meinung und weist in ihren Guidelines for Drinking Water explizit darauf hin: Zwar akzeptiere sie, dass einige Wässer Mineralstoffe beinhalten, die auch für die Ernährung sinnvoll sind, sie verweist allerdings darauf, dass es keine wissenschaftlichen Belege für die postulierten positiven Effekte derartiger Wässer gäbe. Des Weiteren weist die Weltgesundheitsorganisation darauf hin, dass bei der Verwendung von Trinkwasser – auch solchem mit einem extrem geringen Gehalt von Mineralstoffen – in vielen Ländern der Welt keine ungünstigen Auswirkungen auf die Gesundheit bekannt geworden wären.

Weiterlesen…


Der pH-Wert von Umkehrosmosewasser

Der pH-Wert von Umkehrosmosewasser

pH-Wert von Umkehrosmosewasser

Diese Aussage ist richtig, das Permeat ist während einer Messung sauer, wirkt im Körper aber basisch, sobald es getrunken wird.

Ein kleines Beispiel:
1. Nehmen Sie ein Glas Leitungswasser und ein Glas mit Permeat.
2. Messen Sie mit einem pH-Liquid oder pH-Streifen den pH-Wert.
3. Leitungswasser sollte einen pH-Wert von 6 – 7 haben.
4. Das Permeat einen pH-Wert von ca. 5,5 – 6,5.

Weiterlesen…


Wie funktioniert die Umkehrosmose?

Wie funktioniert die Umkehrosmose?

Wie funktioniert die Umkehrosmose?

Wasser ist eine wesentliche Voraussetzung für das Leben. Mit jedem Schluck davon geben wir unserem Organismus die dafür tägliche Grundlage.

Gerade weil Wasser den Körper bis in die letzte Zelle durchdringt, verunsichert die Vorstellung, dass mit ihm auch unerwünschte Inhaltsstoffe oder Informationen aufgenommen werden, die den Körper belasten. Niemand kann die vielen Berichte ignorieren, in denen sich renommierte Wissenschaftler über die auf der einen Seite erreichte und zweifelsfrei vorhandene Qualität des Trinkwassers, auf der anderen Seite aber auch über die durch die zunehmende Verschmutzung bedingten, stetig steigenden Anforderungen an die Trinkwasserqualität äußern.

Weiterlesen…


Umkehrosmose als Trinkwasser?

Umkehrosmose als Trinkwasser?

Umkehrosmose als Trinkwasser?

In vielen Ländern wird anstelle mineralstoffhaltiger Wässer reines Wasser angeboten. Dieses Wasser enthält nur noch verschwindend wenige oder gar keine Inhaltsstoffe mehr.

Sie werden über zum Teil sehr aufwändige Herstellungsverfahren gereinigt. Dabei ist den Herstellern wie auch den Genießern reinen Wassers viel wichtiger, dass mit dem Herausfiltern der Inhaltsstoffe vor allem umwelt- und den menschlichen Organismus belastende Stoffe verschwinden, als dass der über die Nahrung aufgenommene Gehalt an essenziellen Mineralstoffen über Wasser noch ergänzt werden müsste.

Weiterlesen…