• Metalle aus dem Körper entfernen, vor allem aus dem Mund.Alzheimer vorbeugen - Tipps
  • Wurzelbehandelte Zähne ziehen lassen (ersetzen durch Keramik).
  • Stress reduzieren, Bewegungsarmut.
  • Alle Zucker meiden, z.B. Traubenzucker und Fruchtzucker.
  • Kurzkettige Kohlenhydrate meiden, ebenso Süsses oder Saures.
  • Getreideprodukte (Brot, Nudeln, Pasta), Pommes frites, Eiscreme, billige Käse, Transfette wie in Margarine, Fertignahrung, zu viel Salz,
  • Glutamat, modernes Obst wie Äpfel und Birnen, Kuhmilch und -produkte (ausgenommen Bio-Butter, Bio-Vollrahm/Sahne, ausgereifte Käse von Bio-Kühen).
  • Mitteleuropäische Normalkost.
  • Elektrosmog, speziell in der Nähe des Kopfes.

Was sollten wir bevorzugen?

  • Fisch aus Wildfang.Kurkuma, die Wunderwaffe für Ihre Gesundheit und Fettverbrennung, Vorbeugung gegen Alzheimer
  • Omega-3-Fettsäuren, z.B. in Kokosoel oder MCT-Oel. Kakao, z.B. dunkle Schokolade ab 70% Kakao
  • Viele Gewürze, z.B. Meerrettich, Senf, Curcuma, Koriander, Zimt.
  • Hochwertige Aminosäuren, z.B. MAP.
  • Langkettige Kohlenhydrate, z.B. Wurzelgemüse.
  • Asiatische oder Mittelmeer-Kost.
  • Bitteres, z.B. Artischocken, Wermut, Löwenzahn
  • Nahrungsergänzungsmittel, z.B. NADH, Vitamin D3, Astragalus, Ubiquinol, OPC, L(+)Glutamin.
  • Viel gutes Wasser trinken, d.h. zwischen 2 und 3 Liter je nach körperlicher Betätigung.