Das gesamte dynamische Wellenuniversum aus elektrischer Materie ist nicht, was es zu sein scheint. Alles, was in Ruhe zu sein scheint, braucht heftige Bewegung, um den Anschein zu erwecken, es sei in Ruhe.

iStock_548452MEin Speicherrad sieht, wenn es schnell genug rotiert, aus wie eine Stahlscheibe. Je schneller es sich dreht, desto mehr scheint es in Ruhe (bei hoher Drehzahlen wird das ganze Farbspektrum sichtbar).

Dieser Planet, scheinbar in Ruhe, befindet sich in rasanter Bewegung um seinen zentralen Ruhepunkt, von dem aus er sich elektrisch ausdehnt. Scheinbar unbewegte Wolken, die über der Erde schweben, drehen sich mit dieser mit der ungeheuren Geschwindigkeit von rund 40‘000 km/h!

Alle Planeten drehen sich mit hoher Geschwindigkeit um ihre Zentralsonne, die scheinbar still am Himmel steht, sich aber in Wirklichkeit mit unglaublicher Geschwindigkeit im Raum bewegt.

Desgleichen bewegen sich auch die scheinbar so ruhigen Sterne mit riesigen Geschwindigkeiten, um ihr gegenseitiges Ungleichgewicht in diesem dualen Universum des geteilten Druckes (Information, Energie und Magnet) auszugleichen.

Der Stift in meiner Hand, der Schreibtisch, an dem ich schreibe, das Zimmer mit seinen zahlreichen Gegenständen, dies alles scheint in Ruhe zu sein, täuscht Ruhe jedoch nur vor durch die heftige Bewegung seiner vielen Teile. Ungeheure Schwingungen verbergen sich in diesem gläsernen Briefbeschwerer.

Kein Ding könnte die Ruhe, die es vortäuscht, manifestieren ohne die unglaubliche Geschwindigkeit der Atome, die so unermüdlich sich drehen und wirbeln, um diese scheinbare Ruhe zu ermöglichen.

 

Weitere Informationen über den natur-elektrischen Organismus des Menschen sind im Buch: Zeitgemäßes Heilen enthalten. ISBN: 978-3-943413-18-2