Die erschreckende Studie von Dr. Jones beweist: Krebspatienten ohne Chemotherapie leben durchschnittlich noch 12,5 Jahre, mit Chemotherapie nur noch durchschnittlich 3 Jahre!

 

Weihrauchöl ist ein kraftvolles medizinisches Öl, das nicht nur das Immunsystem stärken, sondern auch Krebszellen abtöten kann, wie mehrere Studien ergaben.Auch Brustkrebspatientinnen überleben viermal länger ohne jegliche schulmedizinische Behandlung, als wenn sie einer Behandlung wie Amputation, Chemotherapie oder Bestrahlung zustimmen.

Der kalifornische Professor Dr. Jones aus Berkeley hat in einer Studie über 25 Jahre herausgefunden: Chemotherapie, so schrecklich die Nebenwirkungen auch sind, ist kein wirkungsvolles Heilmittel gegen Krebs.

 

Doch wo findet man die Ergebnisse solcher wichtigen Studien in den Medien?

Was viele Erkrankte mit der Diagnose Krebs allzu gerne außer Acht lassen: Die Pharmaindustrie ist eine Industrie und wie jede Industrie geht auch um Profite und nicht „nur“ um das Wohl des Patienten. Sogar die Schulmedizin weiß, dass Chemotherapie nur in 2 Prozent aller Krebsarten wirkungsvoll ist und dennoch ist sie aus finanziellen Erwägungen das Mittel der Wahl bei sämtlichen Krebspatienten.

 

Eine Serie Chemotherapie kostet 40.000 bis 60.000 € – in der Schweiz sogar einiges höher. Tatsächlich hoch wirkungsvolle alternative Heilungsmethoden kosten nur einen winzigen Bruchteil davon. Aus rein wirtschaftlicher Sicht kann man sich natürlich fragen, was interessiert uns angesichts solcher Summen denn noch das Leben und Leiden der Krebspatienten?

Auch ohne diese Studie von Dr. Jones haben wir leider nur allzu oft erlebt, dass Krebspatienten, die eine Chemotherapie über sich ergehen ließen, oft sehr schnell und sehr grausam gestorben sind. Währenddessen lebten Menschen, die an Krebs erkrankt sind und Selbstverantwortung für ihre Heilung übernommen haben, viel länger und viele von ihnen sind mit der Hilfe von alternativen Heilmethoden zum Erstaunen der Schulmediziner wieder vollständig geheilt worden.

 

Die milliardenschweren Pharmakonzerne versuchen alles, um zu verhindern, dass solche Informationen an die Öffentlichkeit geraten. Unsere Leitpolitiker scheinen in deren Händen zu sein. In den Vereinigten Staaten nutzt man mittlerweile sogar beliebte Serien aus, die unverhohlen Werbung für Chemotherapie bei Krebs machen. Ich könnte jedes Mal, wenn ich so etwas sehe, einfach nur noch ko…… Wenn diese Studien wirklich repräsentativ und verifizierbar sind (und daran zweifle ich nicht!), dann müsste dies doch als ein Verbrechen angesehen werden.

Zum Glück bieten auch in Deutschland und der Schweiz immer mehr Ärzte, denen das Wohl der Patienten mehr am Herzen liegt, als ein gefüllter Geldbeutel, sehr wirkungsvolle alternative Heilmethoden gegen Krebs an. Wenn Sie an Krebs erkrankt sind, dann suchen Sie diese Ärzte auf und lassen Sie sich zumindest mal eine andere Sichtweise aufzeigen. Nur wer beide Sichtweisen gehört hat, kann den für sich richtigen Entscheid treffen.

 

Aber beachten Sie bitte: Weder die Rate an Krebs noch Brustkrebs wurde aber jemals durch die „fortschrittliche“ Medizin gesenkt – im Gegenteil. Man kann den Frauen beinahe schon raten, nicht zu einer Mammographie zu gehen, denn auch diese Strahlen sind nicht der Gesundheit förderlich.

 

http://www.nydailynews.com/life-style/health/shock-study-chemotherapy-backfire-cancer-worse-triggering-tumor-growth-article-1.1129897

Veröffentlicht in: The New York Academy of Science.