Jeder Mensch verfügt über ca. 70 Trillionen Mitochondrien (Kraftwerke der Zellen), nämlich ca. 1.000 pro Körperzelle. Was ist die entscheidende Leistung der Mitochondrien? Sie liefern die gesamte biochemische Energie des Organismus. Wir finden sie im Zitronensäurezyklus (Citratzyklus) und der angeschlossenen Atmungskette, eine komplexe Aufeinanderfolge biochemischer und biophysikalischer Vorgänge. Integriert sind Enzyme, Coenzyme und Katalysatoren.

Das beim Abbau von Fett, Zucker und Aminosäuren als Zwischenprodukt entstehende Acetyl-CoA, wird darin zu Kohlenstoffdioxid (CO2) und Wasser (H2O) abgebaut. Dabei werden sowohl für den Aufbau organischer Körperbestandteile des Lebewesens (Anabolismus) nutzbare Zwischenprodukte gebildet, wie auch direkt und indirekt Energie in biochemisch verfügbarer Form (als Adenosintriphosphat = ATP) zur Verfügung gestellt. Acetyl-CoA für den Citratzyklus kann aus verschiedenen Quellen stammen. Dies ist sinnvoller als der Abbau von Glukose (Traubenzucker) oder Fruktose (Fruchtzucker).

Einfach gesagt: es sollen die Nahrungsbestandteile energetisch ausgewertet werden und es soll durch die Reaktion von Sauerstoff und Wasserstoff eine verzögerte Knallgasexplosion stattfinden, die eine hohe Energieausbeute liefert. Letzteres ist durchaus vergleichbar mit Wasserstoff-Treibstoff und -Motoren in Autos, die ebenfalls Energie liefern, die ebenfalls sehr preiswerte Energie liefern.

Leider hat sich die erworbene Mitochondriopathie zur Basis-Krankheit unserer Zeit entwickelt, ein erstes Anzeichen dafür ist ständige Müdigkeit. Ein wirksames Behandlungskonzept ist von grosser Bedeutung, eigentlich die Basis jeglicher Medizin!


Was ist bezüglich diesen Vorgängen wichtig?

Der Wasserstoff. Er liegt üblicherweise bei der Dissoziation von Wasser als H+ -Ion vor, wobei das «+» einen Mangel an einem Elektron bedeutet. In dieser defizitären Form ist der Wasserstoff nicht energetisch nutzbar. Eine Reaktion mit Sauerstoff verlangt jedoch die H-Form, also gesegnet mit einem Überschuss an einem Elektron. Leider ist die Herstellung dieser Form schwierig, verlangt einen Energie-Input und ist zudem nur kurz stabil. Allerdings ist dieser negativ-geladene Wasserstoff das stärkste natürliche Antioxidans aller Lebewesen, denn überschüssige freie Radikale werden neutralisiert.

Unsere Lösungen dafür besteht in 2 Optionen:

1. Leeres, reines Wasser ist in der Lage, die Basen (Elektronen-Überschüsse) der Nahrung so zu verstoffwechseln, dass diese «negative» Ladungen im Wasserstoff aufgenommen werden können und dadurch der Wasserstoff in die Lage versetzt wird, eine Reaktion mit Sauerstoff ein- zugehen. Leider sind die heutzutage gängigen Wasser so gesättigt, dass diese Reaktionsfähigkeit kaum mehr gegeben ist. Die Lösung ist eine Wassertankstelle!

2. Das Mittel «New H Day oder Night» von www.drreinwald.de, (unter www.quantisana-shop.ch erhältlich). Das Neuwort «New H» bedeutet, dass in diesen Kapseln «H» in stabiler Form vorliegt. Eingenommen erreicht es die Mitochondrien aller Körperzellen und wird dort als Aktiv-Wasserstoff-Mikrocluster wirksam, wie auch das natürlich basische Gletscherwasser ICEIS mit pH Wert von 8,8. Damit ist die Bedingung für die mitochondriale Therapie erfüllt und Wasserstoff kann in Reaktion zu Sauerstoff eintreten!

Der Sauerstoff. In der Luft liegt er in reaktionsträger, aber radikaler, Form vor – zum Glück, sonst würde alles Eisen bald zu Rost werden! In den Mitochondrien kann er nur als sehr reaktionsfreudiger, aber kurzlebiger, Singulett-Sauerstoff wirksam werden. Dieser ist die biologisch aktive Form des Sauerstoffs. Es nützt wenig, quantitativ zu denken und den Luftsauerstoff von 21% auf 80% oder mehr anzuheben, denn damit kann die Unfähigkeit der Mitochondrien daraus Singulett-Sauerstoff zu machen, nicht behoben werden. Es geht um die Qualität. Man kann zwar ausserhalb des Körpers Singulett-Sauerstoff herstellen, jedoch kommt dieser auf dem langen Weg bis zu den Mitochondrien, nicht original dort an. Was tun?

Unsere Lösung dafür:

AIRNERGY AvantGarde - Die Design Edition Das Profigerät für gehobene Designansprüche

Ein Airnergy-Gerät des Typen AvantGarde

Das Airnergy-Gerät von www.airnergy.de, (unter www.quantisana-shop.ch erhältlich) ist in der Lage, über das Atmen den Mitochondrien Singulett-Sauerstoff zu liefern. Dazu waren zwei patentierte Erfindungen nötig: Zum einen die katalytische Singulett-Sauerstoff-Produktion im Gerät, zum anderen die Übertragung seiner Energie auf Wasser, welches nun in tröpfchenform über die Nase eingeatmet wird.

Durch freie Sauerstoff-Radikale (ROS) entstehen «Zivilisations»-Erkrankungen wie Diabetes, Rheuma, Allergien, Katarakt, Arteriosklerose oder Immunschwächen etc. ROS entstehen exogen durch verschiedenste Umwelteinflüsse, aber auch endogen, durch unvollständige Neutralisierung der Sauerstoffmoleküle in der zellulären Atmungskette. Etwa 2 % der Sauerstoffmoleküle im Prozess der Energiegewinnung in den Mitochondrien, werden nicht vollständig zu Wasser neutralisiert, sondern zu extrem reaktiven Hydroxyl-Radikalen (OH). Ein gesundes Immunsystem kann ROS durch antioxidative Massnahmen neutralisieren.

Der «Lourdes-Generator»

Für die Herstellung von mit H-Ionen-Gas aufgefülltem Trinkwasser, «Wasserstoff-Wasser», existiert das Gerät «Lourdes-Generator», (unter www.quantisana-shop.ch erhältlich). Der erhöhte Wasserstoffpartialdruck in diesem Wasser ist in der Lage, freie Radikale in den Mitochondrien zu neutralisieren. Unter diesem Aspekt lässt sich behaupten, dass das Neutralisieren der freien Radikalen innerhalb der Zelle, die Zellalterung (Alterungsprozess), deutlich verbessert werden kann («ewiger Jungbrunnen!»).

Weitere Katalysatoren in den Mitochondrien sind, wie die Logik besagt, dass man in einen rundlaufenden Prozess, wie es der Zitronensäure-Zyklus ist, nicht nur an einem Teil der Reaktionen arbeiten sollte. Damit kann sich ein Stau bilden, der wegen dem Mangel an anderen Coenzymen stecken/stehen bleibt. Man sollte somit weitere sogenannte «Vitaminoide» aus dem Citratzyklus einsetzen, um eine optimale Verbrennung zu ermöglichen.

Additionen folgender Mittel in Kapselform

Prof. Birkmayer, Wien, erfand die Methode und das Patent für das extrem wichtige Coenzym 1 (NADH), um damit die mitochondriale Leistung in stabiler Form herstellen zu können. Die einfachste Version der NADH-Rapid-Tabletten erreicht bei Aufnahme über die Mundschleimhaut einen Spiegel im Blut, wie bei einer intravenösen Infusion. Damit können zusammen mit «New H» ideale Bereitstellungen des negativ-geladenen Wasserstoffs in den Mitochondrien erreicht werden.

• Carnosin, eine Doppelaminosäure, kombiniert mit L-Carnitin.

• Co-Q10 in reduzierter Form

• Ganze Bio-Zitronen, iyophilisiert oder als Saft, sie liefern Zitronensäure

• Weihrauch, kombiniert mit MSM und Grünlippmuschel, sie wirken gemeinsam gegen die Autoaggressionen, die über Antikörper gegen DNS und/oder RNS die Mitochondrien lahmlegen.

Das GesundheitsZentrum Quantisana bietet damit eine komplexe und weitgehend komplette Behandlung der Mitochondriopathie an. Ihr Vorteil: Sie ist nicht von spekulativer Natur, sondern basiert auf den biochemischen und biophysikalischen Erkenntnissen der Wissenschaft! Ernährungsmässig können die drei Säuren, Zitronensäure, Apfelessigsäure und rechts-drehende Milchsäure in Bio-Qualität, welche wegen ihrer Nutzung im Citratzyklus den Körper nicht übersäuern, noch hinzugefügt werden.

Die Basis der Gesundheit steckt in der Zelle!

Mitochondrien, die kleinen Kraftwerke der Zellen

Mitochondrien, die kleinen Kraftwerke der Zellen

Genauer gesagt in den Mitochondrien. Das heutzutage kaum noch vorhandene, sogenannte reine Wasser, verhindert, dass der Wasserstoff durch die Nahrung in eine «nutzbare» Form gebracht wird, um damit in Reaktion mit Sauerstoff treten zu können. Die zahlreichen oxidativen Umwelteinflüsse erschöpfen die Zellen und ermöglichen es ihnen kaum noch, die reaktionsfähige Form von Singulett-Sauerstoff selber zu produzieren. Und die zahlreichen Mängel von Enzymen durch «wertlose» Nahrungen, verschlechtern zunehmend die Energieproduktion und damit die Basis für eine Regeneration.

Bekanntlich kann eine Krankheit nur dann Auftreten, wenn die Geschwindigkeit der Schädigung höher ist als das Tempo der Erneuerung!

Integriert in unser Mitochondrien-Konzept ist das Trinken von gutem Wasser und das Atmen von möglichst guter Luft (mit hohem negativ geladenem Ionen-Anteil), welches über die Quantisana-Wasseraufbereitung-Geräte und die BestAir-Luftreinigung erreicht wird.

Fazit: Insgesamt ein fortgeschrittenes Gesamtkonzept, welches jedem Bürger in den bereits über 170 kostenfreien Wasser- und bereits 20 Gesundheits-Tankstellen, zur Verfügung steht.

 

Der Artikel zum Download: Die Lösung aller Krankheiten liegt in der Basis – in den Mitochondrien (PDF)