Es gibt 3 Hauptgründe, warum Weizen ein schreckliches Lebensmittel für Ihren Körper ist und mehr Schaden anrichtet als Gutes tut…

Grund #1 – Weizen verursacht eine Blutzuckerentgleisung und eine Glykation Ihrer Zellen, er beschleunigt den Alterungsprozess, die Gewichtszunahme und erhöht das Diabetesrisiko

Bevor ich Ihnen sage, warum Weizen tatsächlich den Alterungsprozess in Ihrem Körper beschleunigen kann, lassen Sie uns ein wenig einfache Biochemie in Ihrem Körper klären…

Hier geht es um die „Glykation“ in Ihrem Körper und um Substanzen, die Advanced Glycation Endproducts (AGEs) heißen. Diese üblen kleinen Verbindungen namens AGEs beschleunigen den Alterungsprozess in ihrem Körper, wozu im Lauf der Zeit eine Beschädigung Ihrer Organe und Ihrer Gelenke und natürlich auch faltige Haut gehören.

Was ist nun einer der größten Faktoren, die die Produktion von AGEs in Ihrem Körper steigern? Dies wird Sie vielleicht überraschen, aber ein hoher Blutzuckerspiegel erhöht im Lauf der Zeit drastisch die Menge der alterungsbeschleunigenden AGEs in Ihrem Körper. Deshalb wirken Typ-2-Diabetiker oft so, als seien sie nicht gut gealtert, und sehen älter aus, als sie wirklich sind. Aber diese alterungsverstärkende Wirkung beschränkt sich nicht nur auf Diabetiker.

Lassen Sie uns nun zu der Frage zurückkehren, was „Vollkornweizen“ damit zu tun hat…

Hier kommt eine wenig bekannte Tatsache, die von den massiven Marketingkampagnen der riesigen Lebensmittelkonzerne oft verborgen wird, die Sie glauben machen wollen, dass „Vollkornweizen“ gesund für Sie ist

… aber Tatsache ist, dass Weizen einen ganz einzigartigen Typ Kohlehydrate enthält (in anderen Lebensmitteln nicht vorhanden), der Amylopektin-A heißt und der in verschiedenen Tests gezeigt hat, dass er Ihren Blutzucker noch höher ansteigen lässt als reiner Haushaltszucker.

Tatsächlich lässt Amylopektin-A (aus Weizen) Ihren Blutzucker mehr ansteigen als fast jede andere Kohlehydratquelle der Welt, wie sich in Tests der Blutzuckerreaktion gezeigt hat.

Das bedeutet, dass Lebensmittel auf Weizenbasis wie Brot, Bagel, Cerealien, Muffins und andere Backwaren oft viel höhere Blutzuckerspiegel verursachen als die meisten anderen Kohlehydratquellen.

Hier etwas, dass Sie wissen müssen, falls Sie mir nicht glauben… Ich habe selber einen Blutzuckertest mit einem Blutzucker-Messgerät gemacht 45 Minuten nach dem ich 2 Stück Vollkornbrot gegessen habe und die Werte verglichen mit der Einnahme einer Schüssel Haferflocken mit gleicher Anzahl Kohlenhydrate.

Die Blutzucker Testresultate von Weizen gegenüber Haferflocken: 

2 Stück Vollkorn Weizen Toasts:
45 Minuten nach Verzehr:  Blutzucker stieg von 86 auf 155 an

1 Schüssel Haferflocken (gleiche Anzahl Gramm Kohlenhydrate wie 2 Stück Vollkornweizen Toast)
45 Minuten nach Verzehr:   Blutzucker stieg von 86 auf 112 an

 

Wie Sie jetzt wissen, werden umso mehr AGEs in Ihrem Körper produziert, je höher Ihr durchschnittlicher Blutzuckerspiegel über einen längeren Zeitraum ist, was zur Folge hat, das Sie SCHNELLER altern.

In eindeutiger Weise führte der Verzehr von Vollkornweizen zu viel höheren Blutzuckeranstiegen als der von Hafermehl, und falls Ihnen das nicht klar ist. 155 ist ein deutlich erhöhter Blutzuckerwert, der mit Bestimmtheit zu einem beschleunigten Alterungsprozess beiträgt, falls Sie häufig Weizen essen…und die meisten Menschen essen Weizen zu praktisch JEDER Mahlzeit, ohne auch nur darüber nachzudenken. Pfui!

Damit nicht genug, denn die hohen durch Weizen verursachten Blutzuckeranstiege lassen Ihren Körper auch mehr Insulin produzieren, welches die Einlagerung von Körperfett begünstigt, was wirklich nicht zum Lachen ist!

Diese aus der täglichen Weizenaufnahme resultierenden massiven Blutzuckeranstiege können auf Dauer zu Schäden am sensiblen Blutzuckerregulationssystem führen, mit verhängnisvollen Folgen für Ihre Bauchspeicheldrüse, was bis zur Insulinresistenz führen kann und damit im weiteren Verlauf Typ-2-Diabetes zur Folge haben kann. Ich denke, wir haben hier somit gute Gründe dargelegt, den sogenannten „gesunden“ Weizen zu meiden, wo es nur geht!

Grund #2 – Gluten und weitere darmschädigende InhaltsstoffeGluten und weitere darmschädigende Inhaltsstoffe

Presse diskutiert. Doch die meisten Menschen zeigen sich darüber verunsichert, ob der Verzehr von Gluten konkrete Gesundheitsrisiken beim durchschnittlich gesunden Menschen in sich birgt, der nicht unter Zöliakie leidet.

Die Wahrheit ist, dass Ihnen selbst dann, falls Sie nicht offiziell „glutenintolerant“ oder „glutensensitiv“ sind, klar sein muss, dass es hunderte von publizierten Studien gibt, deren Ergebnisse darauf hindeuten, dass Gluten eine Entzündung des Verdauungstraktes bewirken und sogar eine „Durchlässigkeit“ der empfindlichen Darmwand verursachen kann, was zu einem Krankheitsbild führen kann, das auf dem Vormarsch ist und „Leaky-Gut-Syndrom“ genannt wird, aber auch andere Verdauungsschwierigkeiten und Autoimmunprobleme sind keine Seltenheit.

Wissenschaftler haben die Theorie aufgestellt, dass der auslösende Grund für diese verheerenden Auswirkungen von Gluten auf das Verdauungssystem in der übermäßigen Kreuzung und damit einhergehenden Überzüchtung der Weizensorten im Verlauf der letzten 50 Jahre liegen könnte, die zu einer neuen, bisher nicht dagewesenen Zusammensetzung der Glutenmoleküle geführt habe, auf die sich das menschliche Verdauungssystem nicht so schnell angepasst habe und die sich in entscheidender Weise von den Molekülen des klassischen Weizens unterscheiden, welchen die Menschheit im Laufe der Geschichte für tausende von Jahren verzehrt hat und den selbst noch Ihre Großeltern vor rund 50 Jahren aßen.

 

Antinährstoffe und Mineralblocker in Weizen

Grund #3 – Antinährstoffe und Mineralblocker in Weizen

Der dritte Grund dafür, dass Weizen so verheerend für Sie ist, liegt darin, dass er Fraktionen beinhaltet, welche man als „Antinährstoffe“ einordnet und bei denen es sich um natürlich vorkommende Bestandteile der Weizenpflanze handelt, die jedoch unerwünschte Wirkungen bei Menschen entfalten, die zu viel davon aufnehmen.

Eine Gruppe dieser Antinährstoffe sind die Phytate, welche die Aufnahme von bestimmten Mineralstoffen wie Zink, Eisen Mangan und Kalzium in Ihren Körper erschweren, wenn Sie zu oft Weizen essen.


Nochmals zur Erinnerung, die meisten Menschen essen Weizen mit praktisch jeder Mahlzeit (Cerealien am Morgen, das belegte Brot am Mittag und Nudeln oder Brot am Abend), was, wie Sie jetzt wissen, auf Dauer zu einem Mineralstoffmangel führen kann, der wiederum Ursache vieler Gesundheitsprobleme und Krankheiten ist.

Weizen enthält, abgesehen von Phytaten, noch andere Mineralblocker und Antinährstoffe, wie beispielsweise die Lektine. Diese Lektine sind ein weiterer Bestandteil des Weizens und können den Darm reizen. Noch ein weiterer guter Grund, Weizen vom Speiseplan zu streichen oder den Weizenverzehr zumindest stark einzuschränken. Anderes, als man Ihnen weismachen will, ist Weizen für die menschliche Ernährung in keiner Weise „lebensnotwendig“. Er richtet einfach nur mehr Schaden an, als dass er Nutzen brächte. So einfach ist das.

Viele Menschen fragen uns oft…“Aber was ist mit den BALLASTSTOFFEN im Weizen? Ich dachte, deswegen wäre der Weizen so gesund, oder?

Tut mir leid, aber Sie können SÄMTLICHE Ballaststoffe, die Sie benötigen aus Obst, Gemüse und Nüssen aufnehmen und das ohne Schäden für das Verdauungssystem und massive Blutzuckerprobleme, wie das beim Weizen der Fall ist.

 

 

Hier die Datei zum Download: 3 Gründe warum Sie NIE Weizen essen sollten 03.03.2016