Sauerstoff in seinem angeregten Zustand wird in der Fachsprache als Singulett-Sauerstoff bezeichnet. Dem gegenüber steht der Begriff des Triplett-Sauerstoffs, welcher den molekularen Sauerstoff in seinem Grundszustand beschreibt.

Die Airnergy Spirovital Therapie macht sich das naturwissenschaftlich einfache, physikalische Prinzip der angeregten Wassermoleküle zunutze. Mit Hilfe von Katalysatoren innerhalb des Gerätes wird bei der Spirovitalisierung der Sauerstoff aus der normalen Atemluft von seinem Grundzustand (Triplett) durch Elektronen-Verschiebung für den Bruchteil einer Sekunde in seinen aktiven Zustand (Singulett) versetzt. Diese aktive Form des Sauerstoffs ist äußerst kurzlebig und fällt in den Triplett-Zustand zurück. Bei dieser Veränderung des Sauerstoffmoleküls vom Singulett– in den Triplett-Zustand wird Energie freigesetzt, welche von den Wassermolekülen der Atemluft absorbiert wird (Energieerhaltungssatz).

Die Airnergy Spirovital Therapie nutzt diesen, aus der Fotosynthese bekannten, vollkommen natürlichen Vorgang mit dem Ziel einer verbesserten Energie-Versorgung der Zellen.


Airnergy ist eine medizinische Erstentwicklung, die aufgrund des ganzheitlichen und naturheilkundlichen Therapieansatzes in einem breiten Indikationsfeld eingesetzt wird und dank der Erfahrungen aus Millionen von Anwendungen Erfolg verbuchen kann. Auch findet Airnergy erfreuliche Akzeptanz in der konservativen Medizin und Schulmedizin. Dabei kommt Airnergy nicht erst bei der Therapie von Erkrankungen, sondern bereits zur Prävention und besonders zur Regeneration zum Einsatz. Airnergy wird sowohl im medizinischen Bereich von Ärzten und Patienten angewendet als auch in gewerblichen Institutionen, Unternehmen und zu Hause.