Im Jahr 2000 wurde die heute als Spirovital Therapie oder Spirovitalisierung bekannte Airnergy Methode als Singulett-Sauerstoff-Energie-Therapie erstmals auf den Mark gebracht. Um einen international eingängigen Namen zu haben, entschloss man sich für das englische Äquivalent Singlet-Oxygen-Energy und kürzte dieses als S.O.E.-Therapie oder SOE-health therapy ab.

Die Airnergy Spirovital Therapie ist eine Energietherapie, die sich, dem Vorbild der Fotosynthese folgend, das Wechselspiel zwischen Triplett- und Singulett-Sauerstoff zunutze macht. Die Energie wird von den Wassermolekülen in der Luft absorbiert und durch eine leichte Atembrille vom Anwender aufgenommen und sorgt somit für eine verbesserte Sauerstoffverwertung (Utilisation) der Zellen.

Der Name hat sich geändert, die Technik jedoch nicht. Lesen Sie hierzu bitte den Artikel „Spirovital-Therapie“.


Airnergy ist eine medizinische Erstentwicklung, die aufgrund des ganzheitlichen und naturheilkundlichen Therapieansatzes in einem breiten Indikationsfeld eingesetzt wird und dank der Erfahrungen aus Millionen von Anwendungen Erfolg verbuchen kann. Auch findet Airnergy erfreuliche Akzeptanz in der konservativen Medizin und Schulmedizin. Dabei kommt Airnergy nicht erst bei der Therapie von Erkrankungen, sondern bereits zur Prävention und besonders zur Regeneration zum Einsatz. Airnergy wird sowohl im medizinischen Bereich von Ärzten und Patienten angewendet als auch in gewerblichen Institutionen, Unternehmen und zu Hause.